MERGARD.com

Aus dem Salbuch 1538

  

Der Rentschreiber des Landgrafen verbucht 1538 unter Einnahmen aus dem Dorf Heiligenrode:

 

                        walpurgis geschoß        6 Pfund  (hess, Pfenige)

                        Jacobs geschoß            4 Pfund

                        michels geschoß           6 Pfund

                        Walpurgis kuegelde       6 Gulden

                        michels kuegelde          6 Gulden

                        gruntgelde aus moln      1 Gulden

                        vnstendige geltzinse

 

"Vnstendige geltzinse" hatten folgende Bauern zu entrichten:

 

Jung(e) Andreß Umbach, Hans Meibert, Hein Feur, Heinz Thame, ein Umbach, Lucas Umbach, Anna Herßuls, Hein Sommer, Hein Wernicke, Heinrich Pfannkuch, Bärwelt Weissenstein, Cunz Hein, Peter Mergart, Andreß Umbach, Claus Cunz Umbach, Hanes Wilcke, Heinrich Bertelt (der moller) und Hannes Fischer.

Sie gaben je nach Größe der Äcker 3 Heller bis zu 15 Schilling ab. Da die Ländereien in der damiligen Zeit noch nicht katastermäßig erfaßt waren, wurden von dem Schreiber der Flurname eingesetzt:

 

                        "am molnwege" -          Mühlenweg

                        "Winterleit" oder

                        "winterlaiden"   -           Winterlith

                        "vorm feberg"               Viehberg

                        "am Kaufunger wege"  

                        "an der Vbach"             an der Umbach

 

Das Rentamt in Kassel bekam das "phluigkgelde" von:

 

Hanes Hofmann, dem "groß Cunz Umbach", Twes Pfannkuche,

Peter Mergardt, Ebert Cunzenbach, Caspar Weissenstein, Hannes Hildebrandt, Cunz Heine, Bartell Weissenstein, Heinrich Pfannkuch, Jakob Ernst, Grußhen, Hein Sommer, Cunz Kleinhen, dem Buntehen, Tebes Kleinhen, Andeß Umbach vfm Berge, Cunz Henßuls fraue, Hen Meibert, Andreß Sommer, Cunz Bischoff, Runemann und Heinz Furßler.

Von einer Hufe wurden 10 Schilling 2 Heller gezahlt. Der größte Besitzer an Ländereien war "der groß Cunz Umbach" mit 5 Hufen, sonst hatten die Bauern 1-4 Hufen, einige sogar weniger.